CSS-Stylesheets fehlen im Backend?

Ein seltsames Phänomen, das mich heute länger beschäftigte: Im TYPO3-Backend fehlen die Stylesheets. Als Folge sieht das Backend nicht nur seltsam aus, sondern ist unbedinbar.

Via versehentlich aktiven Firebug kam ich auf die Lösung: Die CSS-Dateien wurden aus irgendeinem Grund mit Mimetype „text/plaintext“ ausgeliefert, während „text/css“ erwartet wurde. Folglich wurden sie von Firefox 9 gar nicht eingebunden/interpretiert.

Ausweg:
Setzen des passenden Mimetypes am Server, z.B. via htaccess-Datei:

AddType text/css .css

Betroffen war konkret ein etwas älteres Web, das zunächst ein TYPO3 4.1.5, dann 4.1.12 und schließlich ein 4.3.14 war.

Update 22:45 Uhr

Nachdem mir das doch zu merkwürdig erschien und sich der beschriebene Ausweg nur kurzfristig als Lösung erwies, bin ich dem Ganzen weiter nachgegangen: es besteht ein Zusammenhang zwischen deaktiviertem Browsercache (via Webdeveloper Toolbar) und dem Phänomen. Bei aktiviertem Cache werden ca. 95 CSS-Dateien angefragt, bei deaktiviertem Cache listet Firebug nur ca. 55 angefragte CSS-Dateien. Seltsamerweise fehlen aber nicht immer diegleichen Dateien und ist die Anzahl der ingesamt abgerufenen Datein ziemlich konstant…

RTE-Felder: Höhe, Breite u.v.a.m. vorkonfigurieren

Typischer Fall bei eigenen Datenbankrecords: es ist eigentlich nur ein kurzes zwei-/dreizeiliger Text vorgesehen, aber es sollten Links, Fettschrift usw. möglich sein. Nun steht man vor der Enstcheidung: Plaintext-Feld oder großen, üppigen RTE. Im standardmäßgen RTE-Feld gehen die zwei Zeilen Text fast unter, und das Feld „blockiert“ viel Platz im BE-Formular. Die Anordnung wirkt zerrissen,…

Auf ganz einfache Weise lässt sich das bereits beim Erstellen der Extension beeinflussen: pageTSconfig.txt anlegen und einbinden in der ext_localconf.php via:

t3lib_extMgm::addPageTSConfig('FILE:EXT:meine_extension/pageTSconfig.txt');

Im pageTSconfig kann dann der RTE vorkonfiguriert werden. Zum Beispiel mit:

RTE.config.tx_meineextension_tabelle.shortdescription.RTEHeightOverride = 140

Quellen:

  1. Höhe und Breite für den RTE (als PDF-Backup)

TYPO3 File Upload im Backend funktioniert nicht richtig

Auf neueren Installationen (Debian 6, Ubuntu Lucid, d.h. alle Installationen mit Apache mod_fcgid > Version 2.3.6) funktioniert mit den Standardeinstellungen der Upload von Dateien im TYPO3 Backend von Dateien >128K nicht.

Ursache ist die Aenderung des Standardwerts MaxRequestLen von 1GB bis Version 2.3.6 auf 128KB ab Version 2.3.6.

Dieser Parameter aendert die maximale Laenge eines HTTP Requests welcher von fcgid verarbeitet und an z.B. PHP weitergereicht wird. Ueblicherweise sind im Request auch POST Variablen (inkl. FILES) enthalten. Von daher ist der neue Standardwert nicht tragbar.

Der alte Wert von 1GB ist allerdings auch nicht notwendig, eine Annaeherung and die PHP Parameter post_max_size und upload_max_filesize erscheint sinnvoller. Eine Standardinstallation von PHP setzt diese beiden Parameter auf 2MB, der ideale Standardwert fuer  den fcgid Parameter MaxRequestLen waere 2097152 (Bytes, was 2MB entspricht).

Zumindest Server im naeheren Wirkungskreis sind allerdings mit 48MB post_max_size und upload_max_filesize versehen, der dazu passende MaxRequestLen Wert dazu waere 50331684 (Bytes = 48MB)

Geaendert, bzw. neu dazugefuegt wird dieser Parameter auf debian-verwanden Systemen in /etc/apache2/mods-available/ innerhalb <IfModule mod_fcgid.c> und </IfModule>. Die Dateinamen selbst variieren, ueblicherweise ist es fcgid.conf.

 

TYPO3-BE: Inhaltselemente für Spalten beschränken

Werden umfangreichere Website mit TYPO3 gebaut, kommen meist die Spalten (colPos) mit ins Spiel. Damit kommt dann auch das mulmige Gefühl, ob denn alle Redakteure in den jeweiligen Spalten nur die „passenden“ Inhaltselemente platzieren… Eine Gallery in der Marginalspalte? Ein Mailformular unter der Seitennavigation???

Zum Glück gibt es auch hierfür Möglichkeiten. Seit TYPO3 4.3 können im pageTS Conditions verwendet werden.
Weiterlesen»

Preview eigener Inhaltselemente – tt_content_drawItem-Hook

Wer aufmerksam die Neuerungen der TYPO3-Versionen verfolgt, weiß, dass es seit Version 4.3 einen Hook gibt, über den die Darstellung von Inhaltselementen im Backend-Modul „Page“ beeinflusst werden kann. Interessant wird das vor allem bei eigenen Extensions, die ansonsten als Preview nur ihren Extensionnamen und ein einsames „CODE:“ ausgeben.

Was ist zu tun, um den Hook zu nutzen?
Weiterlesen»