Grundkonfiguration von TYPO3 (Stand 2015)

Welche Konfiguration im Install-Tool TYPO3 geschmeidig auf unseren Servern laufen lässt, soll hier kurz erklärt werden. Die Default-Settings passen inzwischen sehr gut zu unserer Infrastruktur und unseren Erfahrungen, sodass kaum mehr Dinge zu verändern sind.

Weiterlesen»

Standard-Mailform

Minimales Setup für Standard-Mailformular sollte mitbringen:

  • Reply-To an Websitebesucher
  • fester From-Name…
  • …und From-Email (sonst ggf. falsch automatisiert ermittelt)

Konfiguration könnte somit etwa aussehen wie folgt:

 Name | *replyto_name=input
 E-Mail | *replyto_email=input
 Nachricht | *Nachricht=textarea
 
 | from_name=hidden | example.com
 | from_email=hidden | info@example.com
 | formtype_mail=submit | Absenden
 | html_enabled=hidden
 | subject=hidden | example.com Mailformular

E-Mail-Link mit Betreff und die Leerzeichen

Beim erstellen eines E-Mail typolinks mit einem Betreff in dem Leerzeichen enthalten sind, wird der Betreff beim ersten Leerzeichen abgeschnitten.
%20 half bei spamProtectEmailAddresses = 2 (oder 1) auch nicht. Hier erschienen schöne @-Zeichen.

Die Lösung ist man ändert spamProtectEmailAddresses auf 10 (spamProtectEmailAddresses = 10) und somit wird auch %20 wieder als Leerzeichen interpretiert und der Betreff oder der vorgegebene Text sieht wie gewohnt aus.

   1 = TEXT
   1 {
     value = Annmelden!
     typolink.parameter = info@example.org?subject=E-Mail%20mit%20Betreff&body=Das%20ist%20der%20Bodytext%20der%20Mail
     typolink.wrap = <div>|</div>
   }

config {
  spamProtectEmailAddresses = 10
  spamProtectEmailAddresses_atSubst = @<span style="display:none;">&nbsp;</span>
}

„Passwort ändern“ in Webmail integrieren (Sqirrel-Mail)

Hiermit kann man seinen Mail-Benutzern im Webmail-Client (Squirrel) eine „Passwort ändern“ Funktion zur Verfügung stellen.

  1. Folgende Änderung an den MySQL-Rechten (root-login notwendig) vornehmen.
    (###PASSWORD### bitte durch ein sicheres Passwort ersetzen!)

    GRANT USAGE ON ispcp.*
    TO 'ispcp-mail-user'@'localhost' IDENTIFIED BY '###PASSWORD###'
    WITH MAX_QUERIES_PER_HOUR 0 MAX_CONNECTIONS_PER_HOUR 0 MAX_UPDATES_PER_HOUR 0;
    
    GRANT SELECT (`domain_id`, `domain_name`
    ) ON `ispcp`.`domain` TO 'ispcp-mail-user'@'localhost';
    
    GRANT SELECT (`domain_id`, `alias_id`, `alias_name`
    ) ON `ispcp`.`domain_aliasses` TO 'ispcp-mail-user'@'localhost';
    
    GRANT SELECT (`domain_id`, `subdomain_id`, `subdomain_name`
    ) ON `ispcp`.`subdomain` TO 'ispcp-mail-user'@'localhost';
    
    GRANT SELECT ( `mail_id`, `mail_acc`, `domain_id`, `sub_id`, `mail_type`, `status`, `mail_pass`),
    UPDATE (`mail_pass` , `status`) ON `ispcp`.`mail_users` TO 'ispcp-mail-user'@'localhost';
  2. In das Verzeichnis „/var/www/ispcp/gui/tools/webmail/plugins/“ wecheln und dieses Archiv herunterladen und entpacken!
    cd /var/www/ispcp/gui/tools/webmail/plugins/
    wget http://wissen.netzhaut.de/wp-content/uploads/2010/10/my_change_sqlpass-3.3-1.2-ISPCP.tar.gz
    tar xfvz my_change_sqlpass-3.3-1.2-ISPCP.tar.gz
  3. In der Datei change_password/config.php in Zeile 38 ###PASSWORD### durch das oben gesetzte Passwort ersetzen.
    $csp_dsn = 'mysql://ispcp-mail-user:###PASSWORD###@localhost/ispcp';
  4. In der Datei „/var/www/ispcp/gui/tools/webmail/config/config.php“ bitte folgenden Zeile einfügen.
    (den Array-Key (Zahl in den eckigen Klammern) evtl. anpassen.) 

    $plugins[33] = 'change_sqlpass';

Nun sollte im Webmail unter „Optionen“ ein Punkt „Passwort ändern.“ erscheinen.

Hinweis:
Benötigt die PHP:Pear DB-Klasse.

.