Grundkonfiguration von TYPO3 (Stand 2015)

Welche Konfiguration im Install-Tool TYPO3 geschmeidig auf unseren Servern laufen lässt, soll hier kurz erklärt werden. Die Default-Settings passen inzwischen sehr gut zu unserer Infrastruktur und unseren Erfahrungen, sodass kaum mehr Dinge zu verändern sind.

Version: TYPO3 7.4

Der Beitrag löst den etwas in die Jahre gekommenen Beitrag TYPO3 Brot- und Butter-Installation ab.

Angepasst werden sollten folgende Werte:

[GFX][im_noScaleUp] = 1;
[SYS][phpTimeZone]  = 'Europe/Berlin';
[SYS][systemLocale] = 'de_DE.utf8'
[SYS][devIPmask]    = '127.0.0.1,::1,82.135.104.163,82.135.104.164'; // *.163 = netzhaut; *.164 = Dangel-Online

Bei Upgrades aus älteren TYPO3-Versionen kann es ggf. sinnvoll sein, den explicitADmode zu drehen. Früher war das Verhalten ein explicitDeny, seit TYPO3 CMS 6.2 ist es ein explicitAllow:

[BE][explicitADmode] = 'explicitDeny'; // Default seit TYPO3 CMS 6.2: explicitAllow

Header

Falls PHP via FastCGI läuft (Install tool -> System environment -> PHP Info -> Server API), bitte HTTP-Status für „Page not found (404)“ kontrollieren.

[FE][pageNotFound_handling_statheader]    = 'Status: 404 Not Found';
[FE][pageUnavailable_handling_statheader] = 'Status: 503 Service Temporarily Unavailable';

Mail

Für ganz saubere Mailverschickung, sollte seit TYPO3 4.5 SMTP genutzt werden. Im Hintergrund nutzt TYPO3 hier Swift Mailer.
Sobald dies für TYPO3 selbst konfiguriert ist, nutzen auch viele Extension (z.B. direct_mail) SMTP ohne dort etwas extra konfigurieren zu müssen.

[MAIL][transport]               = 'smtp';
[MAIL][transport_smtp_server]   = 'mail.netz-haut.net:587';
[MAIL][transport_smtp_encrypt]  = 'tls';
[MAIL][transport_smtp_username] = 'smtp@example.com';
[MAIL][transport_smtp_password] = 'abcd1234';
[MAIL][defaultMailFromAddress]  = 'Example GmbH';
[MAIL][defaultMailFromName]     = 'smtp@example.com';

Quellen

  1. Http-Header aus TYPO3 heraus
  2. TYPO3 Brot- und Butter-Installation
  3. Task #25830: Use $TYPO3_CONF_VARS[‚BE‘][‚explicitADmode‘] = ‚explicitAllow‘ as default

Schreibe einen Kommentar